Menschlich gesehen: Ein Kiwi in Ratzeburg

Seit diesem Sommer sieht man in den Reihen des Ratzeburger Ruderclubs ein neues Gesicht. Der 35jährige Rudertrainer Jan Maureschat kümmert sich von nun an um die Kinder und Anfänger. Der gebürtige Lübecker, der 1981 mit seinen Eltern nach Neuseeland auswanderte, ist seit April wieder in der Bundesrepublik und möchte neben seinem Hauptberuf als Zimmermann und Tischler auch wieder seiner Leidenschaft, dem Rudern, nachgehen. Internationale Erfahrung hat der sympathische „Kiwi“ genug. Zum Rudern gekommen ist er auf der anderen Seite der Welt, als während einer Autofahrt einen Vierer gesehen beim Training gesehen hat. „In diesem Moment wußte ich, das ist mein Sport“, schmunzelt der ruhige Coach vom Schlage eines Naturburschen gelassen. Im Hafen von Wellington trainierte er fortan beim Petoni-Rowing-Club, erruderte selbst einige Erfolge und entdeckte seine Passion für das Coaching. Von dem Hobbymountainbiker trainierte Crews erreichten auf den neuseeländischen Meisterschaften, den Nationals, Medaillenplätze jeglicher Couleur. „ Selbst in Neuseeland waren uns die Erfolge des berühmten Ratzeburger Ruderclubs bekannt und mir als Altlübecker ja sowieso. Deshalb ist es für mich eine Ehre und Vergnügen, daß ich die Kids eines solch renommierten Clubs trainieren darf“ erklärt Jan Maureschat mit noch deutlich hörbarem englischen Akzent. Und auch der RRC ist froh wieder einen engagierten Kindertrainer zu haben, nachdem Stephan Semmler aus beruflichen Gründen kürzer treten mußte. Gemeinsam mit Heike Lange wird Jan Maureschat den Kindern Montags (ab 17.30), Mittwochs (ab 15.30), Freitags (15.00) und Sonnabends (14.00) seine fachkundige Trainerbetreuung anbieten. Bei Fragen zum Kindertraining steht er gerne Rede und Antwort unter 0451/495389.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.