Jahreshauptversammlung im Ratzeburger Ruderclub

Knapp 100 Mitglieder des erfolgreichsten Wassersportclubs in Schleswig-Holstein waren in der Kastanienallee am See zugegen, als Vorstands-Chef Lingolf von Lingelsheim nebst Mannschaft zur Jahreshauptversammlung bat. Nach 35 Jahren in der Führungsebene des Vereins konnte das Ratzeburger Urgestein und Ruderexperte von Familie und Mitgliedern noch zu einem weiteren Anno an der Spitze des Erfolgsclubs im Olympiajahr „überredet“ werden und wird für weitere 12 Monate die Geschicke des RRC in profitable und medaillengespickte Gewässer lenken.
Sogar der Bürgermeister Michael Ziethen folgte dem Ruf, um mit dem RRC die „Mannschaft des Jahres 2003“ zu ehren. Nach 1984 gelang es den Ruderern mit dem Weltmeistertitel von Marco Geisler, sowie den WM-Bronzemedaillen von Marita Scholz und Jörg Lehnigk bereits zum zweiten Mal, auch diesen Titel der Stadt Ratzeburg einzuheimsen.
147 Siege auf den Regattaplätzen Deutschlands, drei Deutsche Meister vor heimischer Kulisse anlässlich des 50. Vereinsgeburtstages bei den Titelkämpfen auf dem Küchensee plus die drei WM-Medaillen sprechen eine eigene Sprache ließen die vergangene Saison in fast allen Bereichen zu einer der erfolgreichsten ihrer Art werden. Und Olympia 2004 steht schon quasi vor der Tür, so dass die Stadt Ratzeburg mit dem Club schon wieder nach einer Olympia-Medaille schielen und hoffen darf. „ Unsere Stadt ohne den Ruderclub ist wie Athen ohne Akropolis“ analogierte der Ausschuss-Vorsitzende der Stadt Ratzeburg für Schule, Jugend und Sport, Detlef Olfen, recht treffend bei Übergabe des Mannschaftspreises an Weltmeister Marco Geisler und Olympiasiegerin Meike Evers, die zur Freude aller Ratzeburger Ruderfans das Training nach mehrjähriger Abstinenz vom Leistungssport rechtzeitig wieder aufgenommen hat.
Für 50jährige Mitgliedschaft wurden Helga Warnecke, Wolfgang Thiele, Annemarie von Zaluskowski und Werner Rickert ebenso würdig geehrt wie Hans-Gustav Rittmeyer, Karel Klaisner, Klaus Bahrendt, Dr. Gerhard Koglin und Dr. Jürgen Schroeder für 40jährige Mitgliedschaft. Ein Viertel Jahrhundert sind indes Hartmut Alsen, Wolfgang Baison und Dorothea Koglin beim „Club“ dabei und wurden entsprechend dafür von Lingolf von Lingelsheim geehrt. Die RRC-Verdienstnadel in Bronze bekamen Doris Gernet und Johannes Trelenberg für ihr langjähriges Engagement überreicht.
Anwesende Ehrenmitglieder wie Prof. Walter Schröder, Anja-Birke Haardt, Dr. Harald Ebner und Holger Knaack verfolgten während der knapp dreistündigen Sitzung die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2003, sowie die Ausblicke auf 2004. Neu in den nun siebenköpfigen Vorstand wurden Prof. Dr. Frank König und Kirsten Oschwald gewählt. Die engagierte Regattaleiterin Renate Gerks erwartet für die diesjährige „Internationale Ruderregatta“ im Juni auf dem Küchensee wieder zahlreiche nationale und internationale Mannschaften, die die Inselstadt wieder einmal zu einem Ruderfest mit einmaliger Atmosphäre werden lassen sollen.. Die Zusage für die Teilnahme des U23-Nationalachters gab indes der verantwortliche Bundestrainer und frühere Club-Trainer Thomas Affeldt in Anwesenheit persönlich. Weitere Highlights sind die Qualifikationsrennen für die Teilnahme an der Universitäts-WM in Frankreich, sowie als Premiere ein Hanseatisches Städteachterrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.