Landesmeisterschaften in Bad Segeberg

Die große RRC-Armada der Kinder und Junioren war jetzt eine Woche vor den Deutschen Jugendmeisterschaften auf dem Essener Baldeneysee zur Generalprobe in Bad Segeberg über 1000 Meter. Und dabei gab der Ratzeburger Nachwuchs eine hervorragende Mannschaftsleistung ab, welche die Qualität der gesamten Trainingsgruppe wiederspiegelt. Alleine im Juniorenbereich trumpften die Juniorinnen und Junioren aus der Trainingsgruppe von Coach Mark Amort so stark auf, dass sie gleich fünf Landesmeistertitel für den Erfolgsclub von der Kastanienallee gewannen. Kathrin Nestler dominierte dabei nicht nur den Leichtgewichts-Einer , sondern auch gemeinsam mit ihre Trainingspartnerin Imke König den Doppelzweier. Natalie Börner siegte im B-Doppelvierer mit ihrer Lübecker Renngemeinschaft überlegen in der Großbootklasse der U17-Skullerinnen. A-Juniorin Ramona Lüdemann indes räumte gleich zwei Titel ab. Einmal bei den U19-Skullerinnen im Einer und dann gleich noch das Rennen in der offenen Frauenklasse hinterher. Martijn Oosterbaan vollendete nach seinen tollen Vorleistungen erwartungsgemäß die Siegesserie mit seinem Triumph im Einer der B-Junioren. Denkbar knapp verpasste Martijn Oosterbaan dann mit Partner Morton Freytag den Sieg im Doppelzweier der Junioren. Dieser ging dennoch an den Kreis Herzogtum Lauenburg, da der Möllner RC hier seine starke Mannschaft mit Matthias Wehmer und Malte Kaminski ins Rennen geschickt hatte. Am Ende war es ein guter Luftkasten Vorsprung für das Duo aus der Eulenspiegelstadt vor den Lokalrivalen aus der befreundeten Inselstadt.
Und auch die jüngeren Kinder aus der Trainingsgruppe von Sabine Freytag und Sebastian Schulz langten mächtig hin. Der 14jährige Moritz Franz bestach auf allen angebotenen Renndistanzen über 500m, 1000m und 3000m mit einer überzeugenden Leistung im Einer und bekam deswegen zu Recht die begehrten Siegermedaillen umgehängt. Swana Freytag gewann den Doppelzweier mit ihrer Lübecker Partnerin Johanna Brast ebenso souverän, wie Matthias Maluche und Hauke Gallandt über 1000 Meter. Die Zwillingsbrüder Arne und Till Piontek beeindruckten auch durch eine hervorragende Performance im Zweier und sicherten sich die Teilnahme am Bundeswettbewerb in Salzgitter Anfang Juli ebenso wie Gallandt/Maluche, sowie Swana Freytag und Moritz Franz. Doch damit der Siege nicht genug gewannen Arne Schwiethal und Felix Franz im Zweier über 500 Meter. Auch Marcel Preer landete im Skiff als erster über der Ziellinie und bekam ebenfalls eine schöne Siegermedaille. Das erste Mal bei einer Regatta kämpften Moana Meyer im Einer sowie ihre Schwester Kiana Meyer mit Carlotta Riebensahm im Zweier gegen die ungewohnte Konkurrenz aus Schleswig-Holstein und schlugen sich beachtlich mit ordentlichen Rängen im Mittelfeld. Nach diesen hervorragenden Resultaten bleibt allen Ratzeburger Ruderfans nur noch das Daumendrücken am Wochenende, wo einerseits die erfolgreichen Junioren im Ruhrgebiet bei den Deutschen Meisterschaften der U19 starten und andererseits für die Senioren, die beim Worldcup-Finale auf dem Luzerner Rotsee in der Schweiz um ihre WM-Teilnahme rudern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.