Olympia 2004 Männer-Doppelvierer

Sensationelle Vorstellung von der deutschen Crew, die in der Saison leichte Probleme hatte, hier aber voll und ganz überzeugt. Die Esten kommen noch vor den Luzernsiegern Australien ins Ziel, können aber das deutsche Boot nicht bedrängen. Die schwierigen Bedingungen führen zu einem kapitalen Krebs im australischen Vierer, die Schweizer fängt auf den letzten Metern einen kapitalen Krebs, so dass man ohne die Unterstützung des Bugmanns ins Ziel rudern muss. Hier hat der DRV also ein absolutes Goldboot und das freut die Fans auf der Tribüne und die Pressevertreter auf der Tribüne! Der zweite Lauf wird von den Polen dominiert, die sich hier in bestechender Form zeigen. Klare Führung vor den Russen und den Italienern, die hier etwas verhaltene in das Rennen gehen sich aber mit dem dritten Rang auch für das Halbfinale direkt qualifizieren. Der dritte Rang wird in unglaublicher Art und Weise von den Tschechen dominiert, die auch zeitlich klar vorne liegen. Die technische Brillanz lässt für die nächsten Tage einiges erwarten, doch der deutsche Vierer ist erst einmal als klarer Favorit im Halbfinale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.