Ratzeburg drückt die Daumen für Olympia

Ratzeburg Einen Hauch von Olympia gab es im Vereinshaus des Ratzeburger Ruderclubs (RRC). Mit Meike Evers (27), Marita Scholz (27) und Marco Geisler (30) werden drei RRC-Ruderer in Athen an den Start gehen. RRC-Vorsitzender Lingolf von Lingelsheim und rund 50 Gäste wünschten den drei Nominierten Erfolg bei einer kleinen Abschiedsfeier.
Das olympische Motto „Dabei sein ist alles“ setzte Dr. Fritz Bahrs, als Vertreter der Stadt Ratzeburg in den Mittelpunkt seiner Grußworte an die drei hoffnungsvollen Ruder-Talente und überreichte Reiseführer für Athen. „ Die Teilnahme ist schon etwas Besonderes. Alle Ratzeburger werden die Daumen drücken.“
„Sie haben bereits die Strecke von Ratzeburg bis nach Athen und zurück im Training bewältigt“, so Bundesruder-Trainer Hans-Peter Schmidt. Er ist Trainer von Meike Evers, die im Frauen-Doppel-Vierer startet und Marita Scholz, Ersatzfrau im Frauen-Achter. Für Evers, die Olympia-Siegerin von Sydney, ist es eine besondere Herausforderung in Athen. Denn, wie ihr Trainer sagte, begann die blonde 27-Jährige zwar erst im Herbst 2003 wieder mit dem aktiven Training nach einer längeren Pause doch stehen die Chancen sehr gut, um einen Platz auf dem begehrten Treppchen zu schaffen. Während Evers und Scholz mit den RRC-Gästen ins Gespräch kamen, steckte Geisler noch im Stau vor Leipzig.
Zuversichtlich war auch RRC-Chef Lingolf von Lingelsheim, auf Medaillen-Chancen, denn es gab eine optimale Vorbereitung. Außerdem, hochmotiviert seien Rudersportler des RRC allemal. Auf extreme Bedingungen müssen sich die Ruderer allerdings einstellen. Temperaturen bis 40 Grad und tückische Windböen sind auf der Ruderstrecke, die bei der Stadt Marathon geplant ist, zu erwarten. Der RRC-Chef, der auch Bootsmeister des Bundesruder-Kaders ist und mit nach Athen reist, zeigte sich bei der Feier im offiziellen Olympia-Outfit im sandfarbenen Anzug mit passender Krawatte. In diesem feinen Zwirn werden Athleten und Betreuer dann bei der großen Eröffnungsfeier in das Stadion ein marschieren. Ernst wird es für die Ratzeburger RRC-Ruderer dann am 14. August. In der Nähe der Stadt Marathon fällt der Startschuss für die ersten Ruderwettkämpfe.

Bildtext: Daumendrücken für Olympia: (v.l.) RRC-Vorsitzender Lingolf von Lingelsheim mit Meike Evers, Bundestrainer Hans-Peter Schmidt, Marita Scholz und Dr. Fritz Bahrs. (Marco Geisler fehlte auf dem Foto). BRIGITTE HARMANN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.