Trauer um Ruderclub-Mitbegründer Block

Ratzeburg – Ohne ihn sind die Erfolge des Ratzeburger Ruderclubs nicht denkbar. Der Tod von Dr. Alfred Block hinterlässt eine schmerzhafte Lücke. Professor Walter Schröder von der Hamburger Sporthochschule hat bei der Trauerfeier in der Petrikirche des großen alten Mannes des Rudersports gedacht.

25 Jahre habe Block dem Ratzeburger Ruderclub als Erster Vorsitzender gedient und den Club aus dem Nichts zu nationalem und internationalem Ansehen geführt. Dabei habe der Verstorbene immer betont, dass ihm dies nur dank eines starken Teams im Vorstand und im Regattastab möglich war.

“Für Deine Verdienste sind Dir einige Ehrungen angetragen worden”, betonte der Professor. Der Ratzeburger Ruderclub habe ihn 1978 zu seinem Ehrenvorsitzenden ernannt. Der Kreis Herzogtum Lauenburg habe seine Verdienste erkannt und ihm 1967 bereits seine Plakette für besondere Verdienste verliehen. Auch die Stadt Ratzeburg habe erkannt, dass seine Arbeit dem Bekanntheitsgrad seiner Heimatstadt diente und habe Block 1972 die Plakette für besondere Verdienste um die Stadt überreicht.

Sogar der Bundespräsident hat ihm den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland Erster Klasse verliehen und damit zum Ausdruck gebracht, wie hoch seine Verdienste für die Gemeinschaft einzuschätzen sind.

“Du hast ein erfülltes Leben nun beendet”, sagte Professor Schröder. “Und Du hinterlässt einen starken Ratzeburger Ruderclub, der in den vergangenen Jahren sich auch wieder im internationalen Renngeschehen in der Spitze etablieren konnte.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.