Hoch-Zeit im Ratzeburger Ruderclub

Um der eigentlichen Bedeutung des Begriffes der Eheschließung mal wieder auf die Schliche zu kommen, muss man sagen, dass beim Ratzeburger Ruderclub derzeit eine Hoch-Zeit der nächsten die Klinke in die Hand gibt. Nach gelungener Internationaler Ruderregatta und einer eigenen Strasse für Mitbegründer Dr. Alfred Block, muss man auch erwähnen, dass RRC-Trainerin Kati Krause in den sicheren Hafen der Ehe gerudert ist. Die 31jährige Kindertrainerin des RRC hat wahrlich eine echte Sportlerehe angesteuert und mit ihrem glücklichen Gatten Björn Strey nicht nur einen Mann fürs Leben, sondern auch einen echten Trainer geheiratet. Denn Björn Strey ist ebenfalls seit Jahren Sport-Trainer der Handball C-Jugend in Ratzeburg. Ehrensache daher, dass sowohl die Ruderkinder mit Skulls und Riemen als auch die C-Jugend im kompletten Spieldress dem Trainer-Paar alles Gute für die Zukunft wünschen wollte. Kati Krause, selbst erfolgreiche Ruderin und Junioren-Vize-Weltmeisterin und U23-Vize-Weltmeisterin im Doppelvierer auf die Frage, welchen Sport eventuelle Kinder denn später mal ausüben sollten: „Im Prinzip sind ja beide Sportarten zu befürworten. Handballer und Ruderer können beide viel voneinander lernen und von den jeweils anderen Bewegungen profitieren. Eigentlich aber sollten Kinder in jungen Jahren mit dem Handball beginnen, um motorisch voll ausgebildet zu werden und falls sie mit 14 oder 15 Jahren immer noch Lust auf richtigen Sport haben, können sie ja dann zum Rudern kommen“ lacht Kati Krause verschmitzt und nicht ganz so ernst meinend. Wie auch immer, bei einer so sportlichen Familie kann für die Sportstadt Ratzeburg eigentlich nur Gutes herauskommen und nicht nur die Stadt und die Vereine sind glücklich sie haben, auch die Eltern und Kinder können den Wert solch ehrenamtlicher Trainer im Vereinssport kaum bemessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.