Mitgliederversammlung des Ruderverbandes Schleswig-Holstein in Kiel

Auszeichnung für Meike Evers:
Die zweimalige Olympiasiegerin im Doppelvierer wurde bei der Jahreshauptversammlung des Ruderverbandes Schleswig-Holstein im Bootshaus der Rudergesellschaft Germania in Kiel zum Ehrenmitglied ernannt. Die rund 70 Delegierten aus den Mitgliedsvereinen folgten dem durch den Ehrenvorsitzenden Heinz Ketelsen vorgetragenen Vorschlag des Vorstandes per Akklamation und mit stehenden Ovationen. Die sichtlich gerührte Ausnahmeruderin bedankte sich für die stimmungsvoll inszenierte Auszeichnung. Ihr besonderer Dank galt Heimtrainer Hans-Peter Schmidt von der Ruder-Akademie in Ratzeburg, der ebenfalls durch den Ruderverband ausgezeichnet wurde und ein Präsent erhielt Schmidt, seit Jahreswechsel im Ruhestand, hob Willens- und Charakterstärke als her vorstechende Eigenschaften seiner Athletin hervor. Ruheständler Schmidt weiter: Jeder Schrift soll gut überlegt sein. Wenn Du es aber noch einmal versuchst, bin ich natürlich dabei. Meike Evers ließ sich dennoch nicht entlocken, ob sie es denn für Peking 2008 noch einmal versuchen möchte. Frage wird mir zwar sehr häufig gestellt, ich gebe darauf jedoch noch keine Antwort, denn ich weiß selbst noch nicht was ich 2008 machen werde“, so Schleswig-Holsteins Sportlerin des Jahres.
Der Grund für die Auszeichnung Evers liegt auf der Hand:
Mit ihren beiden Olympiasiegen ist sie die erfolgreichste Sportlerin Schleswig- Holsteins, mit ihrem freundlichen Auftreten und ihrer hervorragenden Einstellung zum Sport ein Aushängeschild für den Ruderverband Schleswig-Holstein. Dessen Vorsitzender Reinbart Grahn „Der RVSH will mit dieser Ehrenmitgliedschaft demonstrieren, wie stolz er auf Meike Evers ist, die alle Sichtungs- und Förderstrukturen des Fachverbandes durchlaufen und sie eindrucksvoll bestätigt hat. Zudem hat sich Meike Evers stets mit ihrem Heimatverband identifiziert.“
Bei den Wahlen wurden die drei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes einstimmig wiedergewählt. Reinhart Grahn aus Ratzeburg bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des erfolgreichen Fachverbandes. Ihn zur Seite stehen die beiden Friedrichstädter Lars Koltermann als stellvertretender Vorsitzender für Leistungssport und Tobias Tietgen als stell vertretender Vorsitzender für Finanzen. Alle Wahlen fielen einstimmig aus. Dem Vorstand des Ruderverbandes Schleswig- Holstein gehören zudem die Ehrenvorsitzenden
Heinz Ketelsen und Thomas Mittelstädt, Andreas König (Lehre), Heida Benecke (Frauen), D Thomas Haarhoff (Um weltfragen und Ruderreviere), Jutta Schapitz (Freizeitsport), Steffen Börms (Rechtsfragen) und Kim Koltermann (Öffentlichkeitsarbeit) an. Kraft ihrer Ämter haben auch Daniel Nolte (Vor sitzender der Schleswig-Holsteinischen Ruderjugend), Hauke Hinz (stellvertretender Vorsitzender des SHRJ), Henry Klüssendorf (Vorsitzender des Lübecker Regattavereins) und Udo Ehmke (Vorsitzender des Schleswig-Holsteinischen Regattavereins) Sitz und Stimme im Vorstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.