Radfahrer und Ruderer in Ratzeburg reißen am gleichen Riemen

Dass echte Sportsleute disziplinübergreifend „Brüder im Geiste“ sind ist ja von je her bekannt, doch nun reichen sich auch die Ausdauersportarten Rudern und Radfahren in der Inselstadt die Hände. Die beiden Ausnahmeruderer und Aushängeschilder des Ratzeburger RCs, Nils Budde und Jörg Lehnigk, wollen nach einem Jahr in getrennten Booten auf der WM nun gemeinsame Sache im Doppelzweier machen. Unter dem täglichen Drill von Coach Harald Schröder läuft die Vorbereitung für die kommende Saison bereits seit Oktober. Und da die beiden Studenten im Winter abends nach der Uni nicht mehr zusammen ins Boot steigen können, haben sie sich für das Rennradfahren entschieden. Was für Jan Ulrich gut ist, kann für die beanspruchten Rudererbeine nicht schlecht sein und so quälen sich der 23jährige Medienwissenschaftler Nils Budde und der 24jährige Sportstudent Jörg Lehnigk abends zwei bis drei Stunden auf der Radrolle, die der ebenfalls sportbegeisterte Gunnar Koech von KOECH-2Rad-Technologie für die beiden hochmotivierten WM-Aspiranten gesponsert hat. „Im Winter spät abends oder bei Eisgang können wir mit unseren Rennrädern und den Radrollen sehr effizient und zeitsparend unsere Grundlagenausdauer zu Hause vor dem Fernsehen trainieren und ab dem Frühling dann natürlich auch richtig auf der Landstraße im Sattel“ freut sich der WM-Bronze-Gewinner Nils Budde über die Unterstützung von Gunnar Koech. Und dass das Radfahren auch sehr viel fürs Rudern bringt, ist ja auch nicht erst seit dem Einer-Weltmeister von 2003 , Marcel Hacker, bekannt. Da bleibt den beiden Ratzeburgern nur reichlich Glück und immer eine Handbreit Wasser unter dem Bug zu wünschen, dass sie sich in der laufenden Ruder-Saison 2005 auch wirklich durchsetzen können. Zunächst einmal wird aber doch zwei Wochen lang gerudert und zwar im Trainingslager im kroatischen Sibenik wo der „Perspektiv-Zweier“ Lehnigk-Budde schon einmal feintechnisch aufeinander abgestimmt werden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.