Dank an das Technische Hilfswerk ! Ruderer und Kanuten in Ratzeburg vereint !

In der vergangenen Woche trafen sich der Vorsitzende des Ratzeburger Ruderclubs, Professor Frank König, und der Vorsitzende des Ratzeburger Kanuclubs, Norbert Bell, an einem Steg am Küchensee, um dem Technischen Hilfswerk, vertreten durch den Ortsbeauftragten, Lothar Lentsch, offiziell einen Dank auszusprechen. Die vielen freiwilligen Helfer des THW werden einen neuen Steg bauen, der sowohl vom Ratzeburger Ruderclub als auch vom Ratzeburger Kanuclub für die bevorstehenden Großveranstaltungen auf dem Küchensee im Juni benutzt werden kann. Die alte Steganlage muss erneuert werden, da die Sicherheit bei der Benutzung für die Sportlerinnen und Sportler beim alten Holzsteg nicht mehr gewährleistet werden kann. Die Materialien zum Bau des Steges werden durch die beiden Vereine zur Verfügung gestellt; unterstützt durch großzügige Geldspenden ortsansässiger Sponsoren. Die beiden Vereinsvorsitzenden danken daher sowohl dem Technischen Hilfswerk für die Zusage, die Arbeiten zum Bau des erforderlichen Steges vorzunehmen als auch den Sponsoren. Das Vorstandsmitglied des RRC für den Bereich Sport, Walter Urbrock, hat sich bereit erklärt, die Angelegenheit zu koordinieren, damit die Fertigstellung zu den bevorstehenden beiden Ereignissen rechtzeitig klappt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.