Ratzeburg – Anne-Marie Kroll kehrt hochdekoriert von der Ruder-Junioren-WM aus London zurück.

Einen Spontan-Empfang veranstaltete der Ratzeburger Ruderclub (RRC) am Montagabend zu Ehren zweier Vereinsmitglieder, die gerade zurück aus London kamen, wo sie gemeinsam mit der deutschen Nationalmannschaft an den Junioren-Weltmeisterschaften teilgenommen hatten: Anne-Marie Kroll und Leopold Bertz (beide 17) präsentierten stolz ihre Medaillen.
Anne-Marie Kroll startete gemeinsam mit Rona Schulz (18) vom 1. Kieler RC sowie den beiden Potsdamerinnen Franziska Kreutzer und Shirin Brockmann im Doppelvierer. Sie wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich überlegen den Weltmeistertitel.

Steuermann Leopold Bertz peitschte seine Kameraden im Junioren-Achter aufs Siegerpodest. Bis zur Hälfte der Strecke bei 1000 Metern war das Flaggschiff noch Zweiter, musste sich aber auf der Zielgeraden den starken Briten geschlagen geben. Die Deutschen holten die Bronzemedaille.

Mit in London war auch der Ratzeburger Rudertrainer Marc Swienty vom Sportinternat Ratzeburg. „Diese Junioren-WM war quasi der Testlauf für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in London. Und man kann sagen, die Generalprobe ist optimal gelaufen. Alles – Essen, Shuttle-Transport, Service, Einzelzimmer und Betreuung – hat wie am Schnürchen geklappt“, schwärmte Swienty, der aber wie auch seine beiden Ratzeburger Schützlinge keine Lust mehr zu langen Ausführungen hatte. „Wir sind jetzt sechs Wochen unterwegs gewesen von einer Regatta zur nächsten. Ich brauche jetzt erstmal Urlaub!“

Eine offizielle Ehrung durch die Stadt und den Club werde es noch geben, vertröstete der Sportvorsitzende des RRC, Walter Urbrock.

Insgesamt sechs Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen holte der Deutsche Ruderverband (DRV) aus den U 19 Weltmeisterschaften (Junioren-Weltmeisterschaften). Damit konnte der DRV auf der offiziellen Testregatta für Olympia 2012 die Nationenwertung gewinnen.

Foto: RRC-Vorstand Walter Urbrock (v. l.) mit Rona Schulz (18, Kiel), Anne-Marie Kroll und Leopold Bertz (beide 17) sowie Bootstrainer Marc Swienty.

Foto:unk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.