Die Ratzeburger triumphieren bei der 84. Lübecker Ruderregatta am 28./29. April 2012

Am vergangenen Wochenende begann für die Kinder- und Juniorengruppe des Ratzeburger Ruderclubs in Lübeck die Regattasaison 2012.
Am Samstag zeigte zunächst die Fortgeschrittenengruppe der Kinder um Trainer Holger Zimmermann, Malte Glomp und Jannik Möller, dass sie im Winter viel an ihrer Ausdauer und Technik gearbeitet haben. So konnten sich Valentin Döring, Fabian Rychlik, Emma Appel, Merle Emma Karwasz und Steuermann Sebastian Moritz Schütz im Mixed-Vierer der 12- und 13- jährigen gegen ihre Vereinskammeraden Ida Wolters, Marc-Christian Rieck, Johanna Kodal, Malte Sauer und Steuerfrau Ellen Fokuhl, auf der 3000m langen Strecke durchsetzen. Auch bei den Mädchen- Doppelzweiern Jahrgang 99/00 wurden die beiden ersten Plätze von Ratzeburgerinnen belegt. Schura Zamjatnins und Johanna Mohr unterlagen dabei nur knapp Lisa Feldhusen und Silja- Moa Carlson. Sowohl Niklas Eichhorst im Einer, als auch Bradley Feldmann und Trutz von Warburg im Doppelzweier erreichten einen guten zweiten Platz auf der Langstrecke. Marieluise Witting erruderte sich auf der 3000m langen Strecke einen Vorsprung von fast zwei Minuten vor der Zweitplatzierten und belegte somit Platz eins bei den Leichtgewichtsruderinnen. Yannik Geldermann und Hendrik Lorenz erruderten den dritten Platz im Doppelzweier.
Am späten Vormittag ruderten dann auch die Junioren und Senioren, bei anspruchsvollen Ruderbedingungen auf der 1000m Strecke, um die heißbegehrten Trophäen. Merle Nacke erreichte im Leichtgewichtseiner einen guten zweiten Platz. Auch Frauke Birgel und ihrer Zweierpartnerin Jessica Liebe aus Elmshorn machte der Seitenwind nichts aus, sodass sie sich gegen ihre Konkurrenz durchsetzten konnte und den ersten Sieg des Tages für Ratzeburg erruderten. Diesen Triumph wiederholten sie dann auch am zweiten Regattatag. Ebenso wie Richard Mews holte sich Antonia Grünwald den zweiten Platz auf der 1000m Strecke. Jelena Zamjatnins und Thessa Schroeder konnten sich trotz des starken Windes klar an die Spitze des Feldes setzen und siegten im Rennen der Leichtgewichtsdoppelzweier. Jonas Weller und seine Mitstreiter aus Preetz, Hamburg und Lübeck sicherten sich im Junioren A- Doppelvierer ohne Steuermann die Goldmedaille. Diese starke Leistung konnten sie am Sonntag wiederholen. Auch der Vierer um Ole Schwiethal konnte das Männer- Vierer- Rennen für sich entscheiden.
Im Kampf um die begehrten Plätze im ersten Schleswig-Holstein Vierer konnten sich Annemieke und Calina Schanze gegen die Konkurrenz aus Schleswig- Holstein behaupten und sicherten sich so einen Platz in diesem Vierer.
Ihr Können stellten die Kinder dann nochmals am Nachmittag auf der 500m Strecke unter Beweis. Doch auf Grund des immer stärker werdenden Windes wurden die Kinderrennen am Samstag gegen 18 Uhr beendet, sodass sich viele Kinder darüber freuten den Regattatag früher beenden zu können.
Am Sonntag gingen dann alle bei noch stärkerem Wind mit neuer Kraft an den Start. Im Juniorinnen Einer A konnte sich die B- Juniorin Veronika Mohr, wie schon am Vortag, gegen die ältere Konkurrenz durchsetzen und erruderte sich den ausgelobten Sachpreis. Auch Silja Moa Carlson und Lisa Feldhusen bestätigten ihre Leistung vom Vortag und entschieden das 1000m Rennen klar für sich. Ebenso holte der Ratzeburger Mixed- Vierer um Johanna Mohr, Schura Zamjatnins, Hendrik Lorenz , Yannik Geldermann und Steuerfrau Miriam Reimers Gold. Im Kampf um das jährlich für den schnellsten A Junioren im Einer ausgelobte Fahrrad, unterlag der Leichtgewichtsruderer Jonas Weller nur knapp seinem Konkurrenten aus Hamburg und erreichte somit einen super zweiten Platz bei den schweren A Junioren. Die Regatta wurde mit einem Sieg von Nathalie Gnosa und Lisa Marie Nacke im Doppelvierer mit ihren Teamkolleginnen aus Flensburg und Eutin beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.