Junioren-Weltmeisterschaften Trakai 10./11. August 2013 – Gold im Doppelvierer für Max Appel (RRC)

Junior Doppelvierer:
Der deutsche Doppelvierer mit Georg Teichmann, Alex Sievers, Hannes Redenius und Max Appel kam im Laufe dieser Weltmeisterschaften immer besser in Fahrt. Gegen die Mannschaften aus Südafrika, den Vereinigten Staaten von Amerika, Neuseeland, Italien und China sollten die Vier heute ihr Sahnestück abliefern. Der deutsche Doppelvierer übernahm früh die Führung, schon nach 250 Metern war er vorne. Aber der Vorsprung war minimal, er betrug gerade mal einen Meter vor Neuseeland. Auch Italien, China und die Vereinigten Staaten von Amerika waren noch hautnah dabei. Auf den folgenden 500 Metern änderte sich nichts, weder an den Platzierungen, noch an den hauchdünnen Abständen. Nur in klitzekleinen Schritten konnten die vier Deutschen sich absetzen, das war Zentimeterarbeit. Die Chinesen fassten sich ein Herz und schoben sich weiter nach vorne und plötzlich spurteten auch die Amerikaner. Doch die vier Jungs im deutschen Boot hatten noch Reserven und die spielten sie sofort nach der Streckenhälfte aus. Innerhalb weniger Schläge wuchs der Vorsprung mit einem Mal auf eine dreiviertel Bootslänge an. Aber auch die Neuseeländer ließen nicht locker und sprinteten mit. China übernahm Platz drei, weit genug hinter Deutschland zurück. 100 Meter vor dem Ziel war es eine Länge Vorsprung für das deutsche Boot. Diesen Vorsprung gaben die Vier jetzt nicht mehr her und sicherten sich so ein brillantes Gold vor Neuseeland und China!
1. Deutschland (5:57,87), 2. NZL (5:59,97), 3. CHN (6:02,09), 4. ITA (6:02,29), 5. RSA (6:09,94), 6. USA (6:11,48)

Text: Tanja Günder
Foto: Oliver Quickert
http://www.rudern.de/nachricht/news/2013/08/11/junioren-weltmeisterschaften-in-trakai-finale-sonntag/

Bild 2: Lübecker Nachrichten – 13.08.2013 – S. 21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.