Pfingstwochenende: 47. Otterndorfer Ruder-Regatta // Kölner Junioren- Regatta 2013

Wie jedes Jahr fuhr eine große Gruppe des Ratzeburger Ruderclubs am Pfingstwochenende nach Otterndorf zur Regatta, doch erstmalig wurde ein Reisebus gemietet, um die 43 Sportler und sieben Trainer und Betreuer nach Otterndorf zu bringen. Mit zwei Bootstransporten wurde nahezu der gesamte Bootspark des RRCs in die niedersächsische Kleinstadt gefahren.
Auf einer Kuhwiese am Deich wurde schnell die kleine Zeltstadt der Ratzeburger aufgebaut und die Gummistiefel und Regenhosen angezogen, denn schon am Abend kam der große Regen, der auch am Wochenende der ständige Begleiter der Ruderer sein sollte.
Am Samstagmorgen mussten sich die Ruderer von ihrem Regenschutz trennen und in die Boote steigen. Nathalie Gnosa gewann im Einer ihr Rennen auf der 1000m Strecke. Während die Junioren 1000m geradeaus ruderten, starteten die Kinder auf der 300m langen Slalom- Strecke. Dort gewann Malte Machwitz seine Abteilung. Am Nachmittag durften dann auch die Kinder einfach geradeaus rudern. Im Einer gewannen sowohl Alida Machwitz als auch Stephan Witting auf der 300m Strecke. Am Abend kämpften sich die 13-und 14-Jährigen über die 10-mal längere Strecke. Die Ratzeburger Mädels des Jahrgangs 99 überzeugten im leichten und schweren Doppelzweier. Emma Appel und Merle Karwasz sowie Schura Zamjatnins und Karlotta Altena ruderten in ihrer Abteilung am schnellsten über die 3000m. Im leichten Einer der 99er Mädchen teilte sich Silja-Moa Carlson mit ihrer Konkurrentin aus Rendsburg den ersten Platz, beide ruderten exakt 14:57,2 Minuten. Auch der Mix-Doppelvierer mit Leon Meusen, Johannes Pietsch, Ida Wolters, Sandra Schulz und Steuerfrau Ellen Fokuhl setzten sich in strömendem Regen gegen ihre Konkurrenten durch. Nach der Langstrecke waren Trainer und Sportler froh, als sie wieder im Trockenen saßen, leider hielten nicht alle Zelte der Dauerbelastung des Regens durch, sodass man Pfützen auch in den Zelten finden konnte.
Am Sonntagmorgen hatte sich der Regen größten Teils verzogen und die Sportler konnten trockenen Fußes in ihre Boote steigen.
Im Einer erreichte Schura Zamjatnins den ersten Platz knapp vor ihrer Vereinskollegin Karlotta Altena. Auch die Jüngsten freuten sich über Siege, so ruderten Stephan Witting und Malte Machwitz im Jungen-Doppelzweier 02 den anderen Booten davon und überquerten die Ziellinie als erste. Annika Huber, Charlotte Blumenstein, Alida Machwitz, Majbritt Schanze und Steuermann Felix Schütz gewannen im Doppelvierer mit Steuermann gegen den Ratzeburger Jungen-Doppelvierer mit Stephan Witting, Malte Machwitz, Ole Komorowski, Mathies Huber und Steuermann Paul Offenhäuser.
Sehr knapp endete das Rennen von Bradley Feldmann und Fabian Rychlik, auf den letzten Metern konnten sie ihren Bugball vor die anderen schieben. Angenehmer war das Rennen für Emma Appel und Merle Karwasz sowie Schura Zamjatnins und Karlotta Altena, sie konnten ihre Rennen deutlich für sich entschieden. Miriam Reimers und Ellen Fokuhl freuten sich im Doppelzweier ebenfalls über einen Sieg. Am Ende der Regatta zeigte Bradley Feldmann, dass er auch alleine schnell rudern kann und gewann ebenso wie Johanna Mohr und Lisa Feldhusen sein Einer-Rennen. Auch der Mix-Doppelvierer um Steuerfrau Ellen Fokuhl siegte im Kurzstrecken- Rennen am Sonntag.
Das gesamte Trainer-Team des Ratzeburger Ruderclub ist mit den Ergebnissen der Regatta sehr zufrieden.
Zeitgleich fand die Kölner Junioren-Regatta statt, wo ebenfalls eine große Ratzeburger Gruppe an den Start ging. Jonas Weller gewann sowohl im leichten Doppelzweier als auch im leichten Doppelvierer den ersten Lauf. Auch Max Appel erreichte mit seinem Doppelvierer und -zweier den ersten Platz. Christof Rütz und Niklas Eichhorst siegten im leichten Doppelzweier der B-Junioren in ihrer Abteilung und Annemieke Schanze freute sich am Ende der Regatta über einen Doppelsieg im Zweier und Vierer. An diese Siegesserie knüpfte Marieluise Witting mit einem ersten Platz im zweiten Lauf an.

Foto: Gewinnerinnen d. Regattapokals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.