Ratzeburger Ruderer kommen gut aus den Startlöchern

„Der Auftakt war ganz ordentlich“, bilanzierte Marc Swienty, Trainer im Ratzeburger Sportinternat, nach den ersten Langstreckenrennen der Ruderer nach der Winterpause in Lübeck und Brügge.

Von Christoph Staffen, LN
Lübeck. Beim Brügger Boatrace fuhr der Internats-Achter mit Steuerfrau Larina Hillemann, Imke Schmidt, Annemieke Schanze, Calina Schanze, Frieda Hämmerling, Veronika Mohr, Vera Borgmann, Marieluise Witting und Sarah Winkelmann die schnellste Zeit bei den Frauen. In Lübeck überzeugten Ole Schwiethal, Jonas Weller, Max Appel und Timm Kraus (Ratzeburger RC/Segeberger RC) als Sieger im Männer-Doppelvierer ohne Steuermann über 7000 m nach 24:42 Minuten. Ordentlich präsentierten sich auch Thomas Matzat, Frederik Aurin, Gregory Schaltegger und Philipp Händler (Lübecker RG, Ratzeburger RC, Schleswig) als Sieger im Männer-Vierer ohne Steuermann (26:45).
Nach der Regattapremiere auf dem Wasser geht es nun Schlag auf Schlag weiter: Jonas Weller, Max Appel und Carina Mevs sind am 16./17. März beim Auswahltraining in Berlin, wo sich Larina Hillemann, Imke Schmidt, Calina Schanze und Sarah Winkelmann für den Doppelvierer qualifizieren wollen. Ab dem 24. März trifft sich Schleswig-Holsteins Elite zur Förderwoche auf dem Ratzeburger Küchensee, während im April die Langstrecke in Leipzig (7.), der Frühtest über 2000 m in Duisburg (20./21.) und die Lübecker Regatta (27./28.) anstehen. Saison-Höhepunkte für die Junioren sind die Deutschen Meisterschaften in Köln im Juni und die Weltmeisterschaften im litauischen Trakai im August.
Quelle: Lübecker Nachrichten, 07.03.2013, S. 20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.