Von Herren und Ehrenherren – der Herrenabend 2014 im RRC

Am 21. November 2014 fand unser traditioneller Herrenabend im Club wieder seinen verdienten Zuspruch. Zahlreiche Mitglieder – meist männlichen Geschlechts, dazu gleich mehr – und Freunde, Förderer und Gäste unseres Clubs – alle männlichen Geschlechts – folgten der Einladung, um bei Pils und Korn, Eisbein oder Kassler die Saison Revue passieren zu lassen. Zu schnacken gab es in dieser Saison genug. Doch zu Beginn hatte Clubchef Frank T. König es sich nicht nehmen lassen, die Herren des Abends zu begrüßen. Vom DRV war Ehrenpräsident Helmut Griep dabei, von unserem Landesverband Reinhart Grahn, und vom Kreisportverband Hartwig Bindzus. Aus Kopenhagen waren Clubchef Niels Holmquist und Reiner Modest eigens angereist, Florian Mennigen war aus Dortmund gekommen und… und… und… natürlich – wir sind ein Ruderclub – unsere Erfolgsruderer der Saison 2014. Alles Herren oder – wie Sportchef Walter Urbrock in seiner Ehrung feststellte – zumindest “Ehrenherren”, wie Calina und Annemieke Schanze. Die Herren des Abends hielten sich fast ausnahmslos an altbewährte Bekleidungsregeln (dunkelblauer Anzug in Kombination mit hellblonden Bier und klarem Korn). Die Ehrenherren hingegen brachten Farbe, Abwechslung und gute Laune in die Runde. Dafür herzlichen Dank! Nach der Sportlerehrung und der Ehrung von Heiko Preer für sein nicht enden wollendes Engagement, war es für Heiko (und sein tolles Team mit Pia und Malte) dann aber auch schon wieder Zeit, hinter den Tresen zu kommen: denn nach dem gemütlichen Pils im Sitzen, ist so am Tresen ein Pils im Stehen doch was Feines …. So ging es dann weiter – mit den Sportgesprächen – bis in die frühen Morgenstunden!

Nachtrag: der Herrenabend des RRC war die letzte Veranstaltung, die

Hartwig Bindzus,
Vorsitzender des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg

in unserer Gemeinschaft, die er so gefördert hat, verbringen durfte.

Er verstarb plötzlich und unerwartet am 24.11.2014.

Der Ratzeburger Ruderclub hält sein Andenken in Ehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.