Ein heißes Regattawochenende auf dem Otto-Maigler-See in Hürth

47. Bundeswettbewerb für Jungen und Mädchen vom 2. – 5. Juli 2015

Für die Ruderjugend Schleswig-Holstein gingen 18 RRC-Mädchen und Jungen an den Start:

Charlotte Blumenstein, Lia Sophie Habeck, Alexander Hagen,
St. Henrik Hoops, Annika-Marie Huber, Ole Komorowski,
Malte Machwitz, Leiff Münstermann, Moritz Naht, Paul Niels Offenhäuser,
Majbritt Schanze, Rica-Annelie Schöning, Niklas Schrank, St. Felix Schütz,
Hauke Gerret Schulz, Sonja Weidner, St. Henrik Weißenborn, Stephan Witting.
Alida Machwitz konnte leider verletzungsbedingt nicht mitreisen.

Die Mannschaft wurde betreut durch Malte Glomp, Sebastian Lindenthal, Justus Schroeder, Holger Zimmermann und Heiko Preer.

Ergebnisse:
Leiff Münstermann und Stephan Witting sind im C- Finale des Jungen 2x AK 12/13 Jahre 4. geworden.

Ole Komorowski und Felix Schütz erkämpften sich nach einem harten Dreierkampf Platz 3 im C- Finale des Leichtsgewichts-Jungen 2x AK 12/13 Jahre.

Im Mädchen 2x AK 12/13 Jahre fuhren Lia Sophie Habeck und Majbritt Schanze ins B- Finale, wurden dort 5. und haben insgesamt ihren 11. Platz in Deutschland bestätigt.

Der Mix 4x+ AK 12/13 mit Rica-Annelie Schöning, Sonja Weidner, Malte Machwitz, Moritz Naht und Hauke Schulz als Steuermann durfte sich nach einem starken Endspurt über Gold im C- Finale freuen.

Im D- Finale Jungen 2x LG AK 13/14 mussten Henrik Weißenborn und Niklas Schrank sich der Konkurrenz geschlagen geben und wurden Schlusslicht.

Der von Henrik Hoops gesteuerte Mix 4x+ AK 13/14 mit Annika Huber, Paul Offenhäuser, Alexander Hagen und Charlotte Blumenstein hat sein bestes Rennen der Saison abgeliefert und konnte sich über einen sehr guten dritten Platz im D- Finale freuen.

Im Länderpokal kam die Ruderjugend Schleswig-Holstein mit insgesamt 61 jungen Ruderinnen und Ruderern auf Platz 11.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.