Ergebnisse der Deutschen U 17-, U 19- und U 23-Meisterschaften in Hamburg

Am Wochenende fanden die von Essen nach Hamburg verlegten Deutschen Juniorenmeisterschaften U 17, U 19 und U 23 statt. Für alle, die sich bis dato noch nicht für das Nationalteam qualifiziert hatten, war dies die letzte Chance.

Am Sonnabend (U 23) wartete Jonas Weller gleich mit einer kräftigen Überraschung auf: nach einem letzten Platz im Vorlauf überrann er alle und landete am Ende auf dem Siegertreppchen auf Platz 1 und löste damit auf den letzten Drücker das WM-Ticket. Herzlichen Glückwunsch Jonas mit deinen Trainern Sebastian Schulz und Harald Schroeder sowie deinem Bootsmeister Lingolf von Lingelsheim (alle RRC) zu diesem Coup! Dem schloss Jonas übrigens noch einen 3. Platz im Leichtgewichts-Doppelvierer an. Bei den Frauen ging Calina Schanze mit ihrer Schwester Annemieke im Vierer ohne ins Rennen und sie erreichten dort einen 2. Platz, den Annemieke auch im Zweier ohne hinlegte: Herzlichen Glückwunsch euch beiden dazu. Annemieke erhielt dafür den Ruf in die U 23-Nationalmannschaft.

Am Sonntag (U 19) kam dann der Tag der Ratzeburger Leichtgewichte. Projekttrainer Trainer Kai von Warburg (RRC) und Klaus Altena hatten unsere beiden „leichten“ Niklas Eichhorst und Trutz von Warburg mit ihren Mannschaftskameraden mit unserem schicken neuen Vierer ohne „Rom 60“, der durch zahlreiche Mitgliederspenden finanziert werden konnte, richtig fit gemacht. Platz 1 sowohl im Vierer ohne, als auch im Achter: herzliche Glückwünsche an alle Beteiligten!
Auch bei den Frauen war der RRC im Achter im Siegerboot vertreten. Marieluise Witting schaffte dort den Sprung auf den ersten Platz, den sie zuvor im Zweier ohne verpasst hatte, was beiden bitter aufstieß: mussten sie doch krankheitsgeschwächt in dieses Rennen starten. Zum Glück hatten beide allerdings ihr WM-Ticket bereits in den Händen. Im gleichen Achterrennen kam Merle Karwasz auch noch auf den vierten Platz, den sie zuvor auch schon im Vierer ohne errungen hatte. Herzlichen Glückwunsch. Im gesteuerten Doppel-Vierer schließlich erreichte Emma Appel den 3. Platz und Johanna Kodal wurde 6. Allen Teilnehmerinnen und Beteiligten: herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen!

Im U 17-Bereich waren wir nicht so gut aufgestellt, trotzdem: fassen wir die Ergebnisse des Wochenendes für den RRC noch einmal zusammen:

U 23:
1. Platz im SM 1x B LG (Leichtgewichts-Männer-Einer B) Jonas Weller
2. Platz im SF 4- B (Frauen-Vierer ohne St. B): Annemieke Schanze, Calina Schanze
2. Platz im SF 2- B (Frauen-Zweier ohne St. B): Annemieke Schanze
3. Platz im SM 4x B LG (Leichtgewichts-Männer-Doppelvierer B): Jonas Weller
sowie 2 x Gold für Max Appel (Startberechtigung: Magdeburg) im SM 2x B und SM 4x B

U 19 / U17:
1. Platz im JM 8+ A LG (Leichtgewichts-Junioren-Achter mit St. A): Niklas Eichhorst und Trutz von Warburg
1. Platz im JM 4- A LG (Leichtgewichts-Junioren-Vierer ohne St. A): Niklas Eichhorst und Trutz von Warburg
1. Platz im JF 8+ A (Juniorinnen-Achter mit St. A): Marieluise Witting
2. Platz im JF 2- A (Juniorinnen-Zweier ohne St. A): Marieluise Witting
3. Platz im JF 4x+ B (Juniorinnen-Doppel-Vierer mit St. B): Emma Appel
4. Platz im JF 4- A (Juniorinnen-Vierer ohne St. A): Merle Karwasz
4. Platz im JF 8+ A (Juniorinnen-Achter mit St. A): Merle Karwasz
6. Platz im JF 4x+ B (Juniorinnen-Doppel-Vierer mit St. B): Johanna Kodal

Nominiert für das Nationalteam wurden: Annemieke Schanze und Jonas Weller (U 23) und Marieluise Witting (U 19).

Nochmals: herzlichen Glückwunsch allen Ruderinnen und Ruderern und freuen wir uns gemeinsam mit Annemieke, Jonas und Marieluise auf die Europa- und Weltmeisterschaften!

Bild 1: Niklas Eichhorst,Trutz von Warburg und Stf. Karlotta Philine Altena
Bild 2: Projekttrainer Kai von Warburg
Bild 3: RRC-Trainer: Sebastian Schulz
Bild 4: Marieluise Witting
Bild 5: Jonas Weller mit den Trainern Sebastian Schulz und Harald Schroeder
Bild 6: Annemieke Schanze mit Bea Berénice Bliemel (l.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.