58. Internationale Ratzeburger Ruderregatta,und 9. Firmen-Sprintcup

Am Samstag und Sonntag (10. und 11. Juni 2017) ist es wieder soweit: Ratzeburg hat zum 58. Male den internationalen Rudersport zu Gast! Ruderer aus vielen europäischen Ländern kämpfen um Platzierungen und Qualifizierungen. Sie bietet garantiert auch in diesem Jahr wieder großartigen Spitzensport, viel Prominenz, gute Unterhaltung und ein buntes Rahmenprogramm.

Die Internationale 58. Ratzeburger Ruderregatta ist sportlich ein Highlight. Gemeldet werden rund 237 Teams mit mehr als 520 Teilnehmern. Das Meldeergebnis ist unter www.rrc-online.de abrufbar. Die Regatta ist für die Deutsche U 23-Nationalmannschaft eine bedeutsame Regatta, u.a. für die U 23-Weltmeisterschaften im Juli in Plovdiv (BUL). Grund genug für die deutschen Spitzensportler sich ordentlich in die Riemen und Skulls zu legen. Die Regatta ist deshalb auch international ein beliebtes Stelldichein zum Kräftevergleich. Sportler aus sieben Nationen (AUS, DK, Kasachstan, PL, NOR und SWE) treten an, für die die Regatta ebenfalls Qualifikationsregatta und Leistungstest ist. Mit dabei deshalb zahlreiche TOP-Ruderinnen und TOP-Ruderer aus dem gesamten Bundesgebiet, auch aus Norddeutschland, die wieder um ihre Nationalmannschaftsplätze kämpfen. Aus unseren eigenen Reihen sind mit dabei: Calina und Annemieke Schanze, Emma Appel, Arne Schwiethal und Jörg Lehnigk. Drücken wir Ihnen die Daumen!!! Die Hauptläufe beginnen am Samstag um 13 Uhr und Sonntag um 12:30 Uhr. Die Vorläufe sind vormittags.

Der RRC und die Region fördern den Spitzensport mit seiner Regatta. Vergeben werden zwei Ruderstipendien. Der eine, von der „Kulinarischen Werkstatt“ von Walter Urbrock und Thomas Block (beide aus Ratzeburg) gestiftete Preis, geht an die Gewinnerin des U23 Frauen Einers. Der zweite, von der Röpersberg-Gruppe in Ratzeburg gestiftete Preis, geht an den Sieger des U23 Männer Einers. Freuen wir uns gemeinsam auf diese Rennen!

Den Samstagsrennen schließt sich der 9. Firmen-Sprintcup. Mitarbeiter regionaler Firmen aus Ratzeburg, dem Herzogtum Lauenburg sowie der Hansestädten Lübeck und Hamburg kämpfen in 17 Teams in einem 350m-Sprint um Sieg und Ehre. Die Teams wurden unter Betreuung erfahrener Ruderclub-Trainer im Frühjahr ausgebildet und verdienen ebenfalls kräftige Unterstützung durch das Publikum.

Anschließend ist die große Regatta-Party! Es sind alle herzlich eingeladen, auf dem Clubgelände den Abend zu genießen. DJ Revil T wird für ordentlich tanzbare Musik sorgen und die Stimmung richtig einheizen. Zum Abkühlen zwischendurch gibt es wie immer frisch Gezapftes am Bierwagen, sowie andere gekühlte Getränke. Und da es auch eine Sportler-Party ist auch die „GenießBar“ vertreten, die auf dem traumhaft am See gelegenen Gelände für leckere alkoholfreie Cocktails sorgt. Für das leibliche Wohl sorgt ein Grillstand. So kann der Abend ausklingen!

Bild:
Die Medaillen sind bereit: Oliver Luthardt (KSK Hrzgtm. Lauenburg), Pia Meifert (Röpersberg-Gruppe RZ), Regine König (Regattaleitung), Peter Schulz (Firmen-Sprintcupleitung) und Clubchef Dr. Thomas Lange