Feier mit Taufe, Tanz und Matjes

Ein neues Format und rund 80 Mitglieder feierten mit RRC-Clubchef Dr. Thomas Lange unsere Bootstaufen der neuen Boote im Stile einer Familienfeier: erst die Taufe, dann die Stärkung bei einem großen Festessen und dann der Schwoof.

Zur Taufe: vier Boote konnten dank Spenden und Zuschüssen sowie einer umsichtigen Finanzpolitik von Finanzvorstand Dieter Graetz in Dienst gestellt werden. H.-Peter Schulz eröffnete den Reigen und taufte einen Gigeiner auf den Namen Thorge. Thorge stärkt nun den Breitensport und bietet all denjenigen eine Ausfahrmöglichkeit, die eine Auszeit auf dem See nehmen und ihren Gedanken nachhängen und allein trainieren wollen. Der zweite Neuankömmling ist der Doppelzweier Seeschwalbe. Ihn tauften Heike Lange und Juliane Schneider für den ambitionierten Breitensport: denn “Seeschwalbe” hat die Eleganz eines Rennbootes und blitzt deshalb geübte Ruderer sofort an. Die Seeschwalbe hätte dann fast noch eine Zwillingsschwester bekommen, aber Übungsleiter Henrik Weißenborn überlegte es sich dann noch noch anders. Er entschied sich dann das Jugendboot – wie auch vorgesehen – auf den Namen Eisvogel zu taufen und wünschte dem Eisvogel künftig eine unfallfreie Fahrt. Gut gemacht!

Dann wurde es noch einmal richtig spannend: die Aktivregion Lauenburg hatte tief in die Tasche gegriffen und die Finanzierung eines neuen Regattabootes auf die Beine gestellt. Eine wunderschöner multifunktionaler Katamaran. Danke! Wem anders gebürte die Taufpatenschaft, wenn nicht unserer Regattaleiterin Regine König selbst. Klasse!

Regine König und Katamaran Regine (mit Christian Wärmer)

Nach der Taufe ging es dann ab in den Clubraum. Ein neugegründeter Festausschuss richtete erstmalig das Matjesessen aus. Auch dies im neuen Format, auch dies ein voller Erfolg. Herzlichen Dank! Gut gelaunt und gut gestärkt war es dann an der Zeit an den 1. Mai zu denken und schwungvoll hineinzutanzen. Um 3h gingen die letzten Gäste heim und waren bester Dinge. Herzlichen Dank sagt RRC-Clubchef Thomas Lange allen Organisatoren und allen Mitwirkenden!