Ratzeburg siegt gegen Mölln

Ratzeburg siegt gegen Mölln

Siegerfoto Mölln-Ratzeburg: links die Vorsitzende des MRC, Caris Treske, 3. von links Ottfried Feußner, Stadtpräsident von Ratzeburg

Quelle: Berthold Witting

Im Rahmen des Sommerfestes des Möllner Ruderclubs am gestrigen Samstag startete auch wieder das traditionelle Stadtachter Rennen Mölln vs. Ratzeburg. Die englische Version dieses Städtevergleichs (Oxford vs. Cambridge) ist dagegen bekanntlich nur schlichtes Plagiat. So pilgerten die Fans unter der Führung ihrer Stadtoberen, Möllns Bürgermeister Ingo Schäper und Ratzeburgs Stadtpräsident Ottfried Feußner, an den Möllner Ziegelsee, um ihre Mannschaften anzufeuern. Fast dramatisch verdunkelte sich dort der Himmel je dichter es an den Startzeitpunkt rückte, um dann dem Rennen selbst zumindest ein wenig verdienten Sonnenschein zu schenken. Und, um das Ergebnis vorwegzunehmen: ja, Ratzeburg siegte wieder und konnte damit seinen Vorsprung in der „Ewigentabelle der Rennsiege“ ausbauen. Caris Treske, Vorsitzende der gastgebenden Möllner, sah den Ratzeburger Vorsprung augenzwinkernd zwar nicht ganz so deutlich, wie andere Augen, aber das Rennen bot immerhin wieder ruderische Dramatik. Die Zuschauer erinnerten noch das letzte Rennen, in dem Ratzeburg einen satten Krebs fing und ein Möllner Ruderer ohne Rollsitz weiterrudern musste. Diesmal ereilte die Möllner relativ schnell nach dem Start ein Auslegerschaden, der die Boote stoppen ließ und man mutmaßte in Zuschauerreihen eine Startwiederholung. Doch beide Boote setzen sich überraschend wieder in Bewegung und die Ratzeburger schaukelten so ihren Start-Zielsieg ungefährdet über die Ziellinie. Dort wurde zwar kurz über eine Wiederholung des Rennens verhandelt, doch der Möllner Bootsschaden ließ einen zeitnahen Neustart nicht zu. Dann, doch lieber auf zur Siegesfeier, lieber auf zum Sieggetränk, zur Siegerwurst und zum Siegestanz bei diesem Sommerfest des Möllner Ruderclubs! RRC-Chef Dr. Thomas Lange konnte stellvertretend für die Ratzeburger Mannschaft die Glückwünsche des Ratzeburger Stadtpräsidenten Ottfried Feußner entgegen nehmen. Danke Mölln für die Einladung, danke Mölln für dieses Fest! Die Mannschaften: J. Kruse, C. Frieburg, H. Blumenstein, Th. Hansen, D. Mügge, R. Seifriedt, O. Christensen, L. Engfer, Stf. Giesela Kruse (Mölln); Lars Komorowski (stroke), Thomas Lange, Stephan Semmler, Rainer Hagen, Kjell Arndt, Kai von Warburg, Berthold Witting (bow), Stm. Jürgen Mohr-Lange.

Autor: Berthold Witting